Chiang Mai Urlaub

Thailand zählt zu den beliebtesten Fernreisezielen überhaupt. Das Land punktet mit atemberaubenden Stränden, traumhaftem Meer und unzähligen kulturellen Höhepunkten. Eine besonders hohe Dichte an beeindruckenden Tempelanlagen findet sich in Chiang Mai. Die rund 300 buddhistischen Gebetshäuser sind allesamt mit aufwendig dekorierten Türmen und Buddha-Figuren geschmückt und machen Lust, mehr über die Religion zu erfahren. Welche Sehenswürdigkeiten im Chiang Mai Urlaub auf Ihrem Reiseplan stehen sollten, erfahren Sie hier!

Urlaub in Chiang Mai, der „Rose des Nordens“

chiang mai urlaub

Chiang Mai liegt knapp 600 Kilometer Luftlinie nördlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Reisende gelangen entweder mit dem Flugzeug oder im Zuge einer Rundreise in die Stadt. Gemeinsam mit Chiang Rai gilt Chiang Mai als Tor zum „Goldenen Dreieck“. Die landschaftlich außergewöhnliche Region liegt im unberührten Grenzgebiet von Thailand, Laos und Myanmar. Hier sind viele Bergstämme beheimatet, besonders bekannt sind die Padaung, deren weibliche Mitglieder auch „Langhalsfrauen“ genannt werden. Doch auch wer nicht in den äußersten Norden des Landes reist, ist in Chiang Mai gut aufgehoben. Die unzähligen Tempel, der Nachtmarkt und die wunderschöne Umgebung lohnen einen Besuch.

Top 5 Orte & Sehenswürdigkeiten im Chiang Mai Urlaub

Wat Phra That Doi Suthep

Der wohl bekannteste Tempel Nordthailands gilt zugleich als der heiligste. Bereits Ende des 14. Jahrhunderts erbaut, thront die Anlage auf einem Berg hoch über der Stadt und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf ganz Chiang Mai. Herzstück des Wat Phra That Doi Suthep ist der 16 Meter hohe goldene Chedi. Dank der unzähligen vergoldeten Buddha-Statuen, der immer wieder läutenden Glocken und der Wichtigkeit des Tempels für die Gläubigen, herrscht hier eine ganz besondere Atmosphäre.

Altstadt und Tempelanlagen

Die Altstadt von Chiang Mai besteht aus unzähligen kleinen Gassen und rund 300 Tempeln, an denen kein Weg vorbeiführt. Zudem warten das Denkmal der drei Könige, Buddha-Bildnisse in der Stadtmauer oder verschiedene Museen. Ein wenig außerhalb des Stadtzentrums liegt der „Tempel des Goldenes Berges“. Umgeben von herrlichen Berglandschaften punktet das Heiligtum mit einem 17 Meter hohen Buddha, der schon von Weitem auszumachen ist.

Doi Inthanon Nationalpark

Rund um den mit 2.565 Metern höchsten Berg Thailands wurde der Doi Inthanon Nationalpark gegründet. Hier warten beeindruckende Landschaften, wunderschöne Reisterrassen, tiefer Dschungel und gigantische Wasserfälle. Direkt auf dem Weg zum Gipfel liegen auf etwa 2.100 Meter Höhe zwei königliche Pagoden. Diese punkten mit modernen Chedis, beeindruckenden Blumengärten und einen einmaligen Blick auf den Nationalpark.

Wiang Kum Kam

Südlich von Chiang Mai liegt in einer malerischen Landschaft die frühere Hauptstadt Lannas, Wiang Kum Kam. Die antike Stadt wurde bereits im 8. Jahrhundert gegründet und zeigt heute Ruinen von Tempeln und Palästen. Zu sehen sind buddhistische Skulpturen oder interessante Artefakte aus längst vergangenen Tagen.

Chiang Mai Elephant Jungle Sanctuary

Im Elephant Jungle Sanctuary steht das Wohl der Elefanten im Vordergrund. Hier können Tiere, die zuvor im Tourismus oder der Holzeinschlagindustrie ihren Dienst getan haben, in einem natürlichen Umfeld ihren Lebensabend genießen. Reisende können mit den Elefanten bei Aktivitäten wie Baden interagieren, das für die Tiere anstrengende Reiten wird aber zum Wohle der Dickhäuter nicht angeboten.

Regionen für den Badeurlaub

chiang mai 3

Chiang Mai liegt im Landesinneren und hat keinen Zugang zum Meer. Zwar kann in einigen der vielen Wasserfälle Nordthailands Abkühlung gefunden werden, ein Badeurlaub ist in der Region um Chiang Mai aber nicht möglich. Allerdings sind die beliebtesten Ferienziele des Landes dank des Flughafens der Stadt sehr gut zu erreichen.

Hua Hin

Südlich von Bangkok liegt der Badeort Hua Hin. Aufgrund der Nähe zur Hauptstadt handelt es sich um ein bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebtes Ferienziel. In der Region, die auch die Sommerresidenz der Königsfamilie beherbergt, wartet eine Vielzahl an herrlichen Stränden. Der Hua Hin Beach zählt zu den schönsten Exemplaren. Der Strand erstreckt sich auf einer Länge von rund acht Kilometern und begeistert mit seinem feinen, weißen Sand.

Phuket

Das vielleicht bekannteste Urlaubsziel in Thailand bietet alles, was das Herz begehrt. Einsame Strände und versteckte Buchten einerseits, eine ausgezeichnete Infrastruktur mit pulsierendem Nachtleben anderseits, machen Phuket zu einem einzigartigen Ort. Von der Insel aus können weitere Urlaubsparadiese der Andamanensee gut erreicht werden. Krabi, Phi Phi Islands oder Khao Lak sind für ihre traumhaften Strände berühmt.

Koh Samui

Im Golf von Thailand liegt Koh Samui, das mit üppigen Palmenwäldern, einsamen Stränden und charmanten Dörfern punktet. Wie Phuket bietet die Insel eine gute Infrastruktur und moderne Hotelanlagen. Koh Samui vorgelagert liegen kleine Inseln, die zum Ang Thong National Park gehören und per Bootsfahrt erkundet werden können.

Klima und beste Reisezeit für den Chiang Mai Urlaub

In Nordthailand wird von drei Jahreszeiten gesprochen: In der kühlen Jahreszeit von November bis Februar warten kalte Nächte und mäßig heiße Tage. Es ist trocken, Regenfälle bilden die Ausnahme. Im März beginnt die heiße Jahreszeit. Das Thermometer klettert bis Mai regelmäßig auf bis zu 40 Grad Celsius hinauf. Von Juni bis Oktober herrscht in Nordthailand Regenzeit. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit rund 30 Grad Celsius gut auszuhalten, allerdings kann es jederzeit zu regnen beginnen.
Die beste Reisezeit ist daher der europäische Winter bis etwa Februar, weshalb dies die Hauptreisezeit für Chiang Mai ist. Danach machen die hohen Temperaturen Besichtigungen schwer erträglich. Eine günstige Alternative zum Chiang Mai Urlaub während der teuren Hauptsaison ist die Regenzeit, wenn die Preise kräftig fallen. Zwar stehen Niederschläge an der Tagesordnung, diese dauern aber zumeist nur für wenige Stunden an und werden dann von der Sonne abgelöst.

Die Küche in Chiang Mai

Die Küche in Chiang Mai unterscheidet sich kaum von der typischen thailändischen Küche. Die Spezialität der Stadt ist Khao soi, auch als „Chiang Mai Noodles“ bekannt. Es ist ein typisches Straßenessen, das in den vielen Garküchen angeboten wird. Bei dem Gericht handelt es sich um eine Suppe mit frittierten Nudeln, gekochten Eiernudeln, Schalotten, Limetten, Sauerkraut und Chili. Dazu gibt es Fleisch in einer Curry-Kokosmilch-Soße.

Do´s und Don´ts im Chiang Mai Urlaub

chiang mai 2

  • Bitte respektieren Sie die Einheimischen und ihre Götter, indem Sie in Tempeln Ihre Schultern und Oberschenkel bedecken.
  • Fotografen Sie in Tempeln nur, wenn dies erlaubt ist. Verhalten Sie sich leise und stören Sie die Gläubigen nicht im Gebet.
  • Zahlen Sie am Markt nicht den ersten Preis, sondern handeln Sie! Ausnahme: wenn Preise ausgeschildert sind.
  • Verzichten Sie auf einen Elefantenritt. Die Tiere werden oftmals unter Folter trainiert, um die für sie schmerzhafte Prozedur zuzulassen.